Vorsorgemanagement

Kostenoptimiertes Vorsorgemanagement | Vorsorgeversicherungen

Haben Sie auch eine oder mehrere Lebens- und/oder Rentenversicherung/en?

Wie lange bestehen die Verträge schon? Konnten Sie schon einmal die geleisteten Beiträge dem aktuellen Vertragswert gegenüberstellen? Kennen Sie die effektive Erträge die bis dato mit Ihrem Geld realisiert wurden? Gibt es Erträge?

Kosten kommen immer, Erträge vielleicht!

Da Sie die Verträge ursprünglich sicherlich mit einem klaren Ziel abgeschlossen hatten, sollten Sie unbedingt einmal nachrechnen oder rechnen lassen! Was bleibt nach Abschuss-, Verwaltungs- und Risikokosten von Ihrem Kapital und den versprochenen Zinsen übrig? Nutzen Sie einfach diesen Link und berechnen die Rentabilität selbst.

Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass diese „Produkte“ nur bedingt für die Vorsorge geeignet sind. Die Kosten fressen den aktuellen Garantiezins beinahe komplett auf! Berücksichtigt man noch die Inflationsrate, verliert Ihr angespartes Kapital in 20 Jahren ca. 40 % an Wert!

Die Verbraucherzentrale Hamburg bestätigt diese These im „Ampelcheck der Geldanlage“. Wie hoch die Kostenquote Ihrer Versicherung ist, zeigen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch bzw. fragen wir individuell für Sie nach. Die Spanne bewegt sich zwischen 7% und 30% bezogen auf die Beiträge die Sie im Laufe der Jahre einbezahlen.

Vorsorgeversicherungen | Sie besparen eine klassische Lebens- oder/und Rentenversicherung?

Ein Beispiel: Es werden 150 Euro Beitrag pro Monat x 12 Monate x 30 Jahre in eine kapitalbildende Rentenversicherung einbezahlt. Das entspricht einer gesamten Einzahlung von 54.000 Euro. Die durchschnittliche Kostenquote aller deutschen Lebensversicherer liegt  im Durchschnitt  bei ca. 20%. Das entspricht bei 54.000 Euro Einzahlung, ca. 10.800 Euro Gesamtkosten. Diese Summe kommt nicht in Ihrem Vertrag an Bei sogenannten fondsgebundenen Verträgen sieht das ganz genauso aus: Von Ihren einbezahlten Beiträgen werden Abschluss-, Verwaltungs- und Risikokosten abgezogen. Diese liegen auch zwischen 7% und 30%.

Sie besparen eine fondsgebundene Lebens- oder/und Rentenversicherung?

Gleiches Beispiel wie oben: Es werden 150 Euro Beitrag pro Monat x 12 Monate x 30 Jahre in eine fondsgebundene Rentenversicherung einbezahlt. Das entspricht einer gesamten Einzahlung von 54.000 Euro. Die durchschnittliche Kostenquote aller deutschen Lebensversicherer liegt  im Durchschnitt  bei ca. 20%. Das entspricht bei 54.000 Euro Einzahlung, ca. 10.800 Euro Gesamtkosten. Diese Summe kommt nicht in Ihrem Vertrag an! Besparen Sie hingegen einen Fonds direkt bei der Investmentgesellschaft, entstehen Ihnen Kosten in Höhe von ca. 1.350 Euro. Das sind ca. 9.450 Euro mehr, die auf IHR Konto gehen. Gleichzeitig unterliegen diese speziellen Fondssparpläne nicht der Abgeltungssteuer, sonder werden bei Auszahlung behandelt wie Lebens- oder Rentenversicherungen. Ein weiterer Vorteil ist, die Investmentgesellschaft garantiert Ihnen zum Auszahlungsdatum die Einbezahlten Beiträge mit bezahlten Kosten. Und Ihr Vermögen ist Sondervermögen! D. h. es gehört, im Fall der Fälle, nicht zur Insolvenzmasse der Kapitalanlagegesellschaft. 100%iger Insolvenzschutz!

Im Einkauf liegt der Gewinn! Das ist auch in der Geldanlage so!

Ihr Vorteil: Wir haben uns darauf spezialisiert Vorsorgeverträge auf die Gesamtkosten zu überprüfen. Anschließend erhalten Sie von uns alternative Vorschläge, wie Sie bedarfsgerechte Vorsorge betreiben können und nur ein Bruchteil der Kosten Ihrem Vermögen belastet wird. Bei vollem Insolvenzschutz!